Dieses Onlineangebot verwendet Cookies. Durch eine weitere Verwendung unserer Seite akzeptieren Sie die Cookie-Nutzung. Ok!
LaliqueLalique bestellenLalique bestellen

Lalique - Bildhauer des Lichts .

Der berühmte Schmuck- und Glasfabrikant René Jules Lalique (1860-1945) hatte eine Zeichenausbildung erhalten und bei einem Pariser Juwelier gelernt, als er sich selbstständig machte. Bereits in den 1880er Jahren fertigte er für verschiedene Juweliere Schmuck an, unter ihnen auch Cartier und gründete nach einiger Zeit ein eigenes Geschäft. Als außergewöhnlich wurde zur damaligen Zeit empfunden, dass er den wertvollen Materialen wie Gold, Perlen und Edelsteinen weniger Bedeutung beimaß und auch Email, Elfenbein, Horn, Halbedelsteine, gewöhnliche Steine und Glas verwendete. Seine Arbeiten sind preisgekrönt und auf allen wichtigen Ausstellungen präsent. Für die berühmte Schauspielerin Sarah Bernhardt fertigte er Bühnenschmuck an.


Von etwa 1907 an stellte Lalique Parfümflakons für den Parfumeur François Coty her, später auch für die anderen führenden Dufthäuser der 20er und 30er Jahre (Roger & Gallet, Houbigant, Molyneux, d'Orsay, Worth). Durch seine Fertigung in hoher Stückzahl revolutionierte Lalique die Parfumverpackung.
 

Um die Zeit des Ersten Weltkriegs widmete sich Lalique ausschließlich der Glaskunst. Nach dem Krieg war er sogar an der Gestaltung des Orientexpresses beteiligt. 1925, auf der Kunstgewerbeausstellung in Paris, wo er zudem den Pavillon der Porzellanfirma Sèvres entworfen hatte, bezeichnete man Laliques Werke erstmals als „Art Déco“. Seine Vasen, Flakons und Glasfiguren waren heißbegehrt und ebenso bekannt wie die von ihm erdachten Kühlerfiguren von Bentley, Bugatti und Rolls-Royce.
 

1992 betrat Lalique mit „Lalique Pour Femme“ erstmals den Parfummarkt und es sollten noch viele weitere folgen, die sich wegen ihrer zum Teil legendären und immer sammelwürdigen Flakons bis heute einer großen Beliebtheit erfreuen.
 

Home Kollektionen Lalique

alique-home